Viele britische Unternehmen zahlen aufgrund von Cashflow-Schwierigkeiten spät oder gar nicht

Share:

Viele britische Unternehmen zahlen spät oder gar nicht aufgrund von Schwierigkeiten im Cashflow

London, 13. Juni 2019 – Mehr als ein Drittel (44 %) der britischen Unternehmen vermeidet oder verzögert die Zahlung von Rechnungen aufgrund von Problemen in ihrem Cashflow. Andere häufig genannte Gründe für die Nichtbezahlung von Rechnungen sind der Erhalt einer falschen Rechnung (21 %) und die Bürokratie im Unternehmen (20 %). Dies sind einige der Ergebnisse des FinTech-Barometers 2019, einer jährlichen Umfrage des Fintech-Spezialisten Onguard unter 1000 Finanzfachleuten.

Vorzug für einen persönlichen Ansatz

In dem Bemühen, die Bezahlung ausstehender Rechnungen zu beschleunigen, gaben die Teilnehmer der Umfrage an, dass sie ihren Kunden eine breite Palette an Zahlungsoptionen (30 %) anbieten. Einige (18 %) haben sogar damit begonnen, einen persönlichen Zahlungsansatz sowohl für B2B- als auch für B2C-Kunden zu verfolgen, der die Zahlung über WhatsApp, Messenger oder E-Mail einschließt, und 6 % der Unternehmen geben verspätet zahlende Rechnungen an Inkassounternehmen weiter. Allerdings gibt es immer noch einige Unternehmen (13 %), die kein Verfahren haben, um die Zahlung ausstehender Rechnungen zu beschleunigen.

Schwierigkeiten im Cash-Flow

Marieke Saeij, Chief Technology Officer bei Onguard: „Es wird immer ausstehende Rechnungen geben. Das ist etwas, womit alle Unternehmen umgehen müssen. Der Schlüssel ist, sie so schnell wie möglich anzugehen, damit der Cashflow nicht beeinträchtigt wird. Heutzutage sind Unternehmen bestrebt, im besten Interesse des Kunden zu handeln. Wenn ein Kunde aus persönlichen Gründen nicht in der Lage ist, eine Rechnung zu bezahlen, handelt es sich meist um ein vorübergehendes Problem. In diesen Fällen verschlimmert die Weitergabe der Rechnung an ein Inkassobüro das Problem eher, als dass es gelöst wird. Indem Sie detaillierte Informationen über Ihre Kunden sammeln, lernen Sie deren Vorlieben kennen. Möchten sie einen (Giro-)Einzahlungsschein erhalten oder würden sie es vorziehen, die Zahlung sofort über WhatsApp zu begleichen? Es ist wichtig, die Vorlieben der Kunden zu verstehen, da dies eine persönliche Ansprache ermöglicht. Das verbessert nicht nur den Cashflow, sondern erhöht auch die Kundenzufriedenheit.“

Für mehr aus dem FinTech Barometer 2019, laden Sie unser Whitepaper herunter.

Request a Demo
Want to see one of our solutions live?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Want to see our risk management solution?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Would you like to see PolicyManager live?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Want to see our e-invoicing solution?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Would you like to see MatchMaker live?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Would you like to see CreditManager live?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Would you like to see Collector live?

Fill in your details below and we will contact you.

x
Sign up for our newsletter

x